• Home ·
  • Android ·
  • Samsung stellt, mehr oder weniger, 8-Kern Prozessor Exynos 5 Octa vor.
  • 10Jan

    Samsung stellt, mehr oder weniger, 8-Kern Prozessor Exynos 5 Octa vor.



    Die CES läuft auf hochtouren, neben Nvidias Tegra und Qualcomms neuem Snapdragon 600 und 800 Prozessor, hat auch Samsung ein Schwergewicht im SoC-Bereich vorgestellt. Den neuen “8” Kern Exynos 5 Octa.

    Warum schreiben wir dann “mehr oder weniger” in der Headline? Tja, das ist einfacher zu verstehen, wenn man sich den Aufbau des neuen Prozessors anschaut:

    Der Exynos 5 Octa besteht viel mehr nicht aus 8 Kernen, sondern aus zwei Modulen mit jeweils 4 Kernen. Sozusagen 2×4. Dabei handelt es sich aber nicht um zwei gleiche Einheiten, sondern um eine schwache und eine starke Einheit nach dem von ARM im Jahre 2011 eingeführten Big.Little-Konzepts. Der erste Einheit bildet ein Gespann aus Cortex 4 A7 Cores, welche primär für leistungsschwächere Anwendungen und im Alltagsgebrauch anwendung finden wird. Die zweite Einheit wird allerdings von vier Cortex A15 Cores befeuert, welche sich bei besonders rechenintensiven Anwendungen, wie zum Beispiel Spiele, einschaltet. Dabei wird die erste Einheit mit A7 Cores ausgeschaltet, der Wechsel soll angeblich für den Anwender nicht spürbar sein, sprich, es soll zu keinen Laggs kommen.

    Angeblich möchte Samsung somit bis zu 70% energieeffizienter agieren können, als es bisher der Fall war. Unklar ist bisher noch, in welchem Gerät Samsungs Exynos 5 Octa zuerst anwendung finden wird. Naheliegend, wäre eine erste Einführung mit dem Samsung Galaxy S IV. Zumindest, wenn sich die Gerüchte als wahr erweisen sollten, dass Samsung in den kommenden Monaten einen Nachfolger ihres Smartphone-Flaggschiffes Galaxy S III auf den Markt bringen wird.

    Was meint ihr? Nur ein Vorwand, um ein 8-Kern Smartphone zu verkaufen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass Samsung das als ein solches verkaufen wird, auch wenn es eigentlich kein richtiger 8-Kern Prozessor ist. Allerdings ist der Gedanke der Technik an sich sehr löblich. Die Akkulaufzeit aktueller Smartphones lässt bekanntlich immer noch zu wünschen übrig.

    Quelle



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: Dodo
    Hobby-Pirat und Klabautermann, berufener IT´ler... geboren mit der Maus an der Hand, interessierte ich mich bereits in jungen Jahren für Technik und IT. Meine Lebensphilosophie: Es gibt 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die die Binär verstehen, und die die es nicht tun.