• Home ·
  • Android ·
  • Samsung Galaxy S3: Sudden Death kann durch Update gefixt werden
  • 02Jan

    Samsung Galaxy S3: Sudden Death kann durch Update gefixt werden

    Wie vor einiger Zeit bekannt wurde, hat das Samsung Galaxy S3 ein großes und wirklich schwerwiegendes Problem. Es kommt vor, dass das Gerät einfach ohne Vorwarnung den Geist aufgibt und sich auch nicht mehr starten lässt! Samsung scheint das Problem mittlerweile erkannt zu haben und die Reparatur des defekten Gerätes geschieht selbstverständlich auf Garantie. Die Begründung für die Ausfälle, ist laut Samsung eine Schwachstelle im Mainboard des High-End-Smartphones.

    So wie es nun aussieht, scheint dies aber nicht ganz zu zutreffen, denn die Jungs von Tweakers.net wollen nun erfahren haben, dass man bei Samsung bereits an einem Software-Update arbeitet, dass den Fehler behebt. Genau, richtig gehört, ein Softwareupdate. Dies heißt, dass das Problem in der Software liegt. Übrigens tritt der Fehler nicht nur bei Custom Roms auf. Auch die Original Software von Samsung ist betroffen!

    Die einzige Erklärung  die mir spontan einfällt ist die, dass das System eventuell eine sehr hohe Anzahl Zugriffe auf den Speicher durchführt und dieser sich dadurch schneller verabschiedet, als er es eigentlich dürfte.

    Der Sudden Death äußert sich dadurch, dass sich das Gerät zunächst selbstständig ein und ausschaltet und irgendwann dann einfach nicht mehr startet.

    Quelle: Tweakers.net



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: ferris
    Ich bin ein digital native, bin also mit dem Internet aufgewachsen und seit einiger Zeit schreibe ich auch bei verschiedenen Tech-Blogs über Technik. Ich selber nutze sowohl Android als auch iOS täglich.