• Home ·
  • Android ·
  • Google Android: Malware nimmt um 64 Prozent zu
  • 09Aug

    Google Android: Malware nimmt um 64 Prozent zu

    Über einen längeren Zeitraum hinweg waren mobile Betriebssysteme für Hacker und Entwickler von Schadsoftware aufgrund der geringen Verbreitung wenig interessant, doch dieses Bild hat sich mittlerweile komplett verändert. Insbesondere das Google Android OS scheint ein beliebtes Ziel für Schadsoftware geworden zu sein, was eine neue Statistik von F-Secure deutlich unterstreicht.

    SMS-Malware als beliebtes Mittel unter Google Android

    Laut dieser Statistik sind im Vergleich von Q1 2012 zu Q2 2012 rund 64 Prozent mehr Fälle von Malware unter Google Android verzeichnet worden, was über 5.000 Fällen von schadhafter Software entspricht. Allerdings ist laut F-Secure nicht nur die Menge der Malware unter Google Android ein Grund zur Sorge, sondern auch die Tatsache, dass die Entwickler der Schadsoftware immer neue Methoden finden, um Geräte zu infizieren.

    Unter anderem soll SMS-Malware öfter verwendet worden sein, da sich über diese ein vergleichsweise großer Schaden erreichen lässt. Die neue Statistik zeigt auf, dass Google noch mehr auf den Aspekt Sicherheit achten sollte, da das eigene Android OS immer beliebter wird und es in Zukunft Kunden kosten könnte, wenn man nicht noch mehr Wert darauf legt, dass Schadsoftware weniger häufig vorkommt und weniger Schaden verursacht.

    via – Bild: Flickr © beej55 (CC BY 2.0)



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: Domenic
    Hallo :) Mein Name ist Domenic, ich bin derzeit Student und begeisterter Blogger. In meiner Freizeit beschäftige ich mich sehr gerne mit Technik (Smartphones, Tablets, PCs, Kameras, uvm.) und bin ansonsten sportlich sehr aktiv (Fußball, Joggen, Basketball, Tischtennis, Tennis, Schwimmen, etc.). Weiterhin habe ich ein Faible für Serien und Filme (keine Präferenz bzgl. Genres) und lese auch gerne Bücher, am liebsten im Garten, wenn nebenbei gegrillt wird und ich die Sonne genießen kann.