• Home ·
  • Apple ·
  • Installous 5 – Integration von BitTorrent – seeden und leechen
  • 06Jun

    Installous 5 – Integration von BitTorrent – seeden und leechen



    Erst vor kurzem wurde das illegale Download-Tool Installous auf die Version 5 aktualisiert und bietet absofort auch die Möglichkeit via BitTorrents illegale App-Downloads zu tätigen. (Für alle die Installous nicht kennen: Installous ist eine App, die es dem User von iPhone, iPad oder iPod möglich macht, gebührenpflichtige Apps, kostenlos und >>illegal<< auf ihrem Gerät herunterzuladen und zu installieren.)

    Mit der neuen Möglichkeit, via Torrent Files zu laden, machen es die Entwickler (hackulous) Apple extrem schwer, weiterhin illegale Apps entfernen zulassen. Erst jüngst hatte Apple verstärkt damit angefangen, illegale App-Downloads aus Installous löschen zulassen, welche meist auf freizugänglichen Filehostern zur Verfügung gestellt wurden. Allerdings bietet sich diese Möglichkeit in Zukunft für Apple nicht mehr, da beim Upload von Torrents die Verbindung der einzelnen User von Installous verwendet wird. Somit werden automatisch alle Nutzer von Installous auch zum Seeder von Files und machen sich damit strafbar!
    Mal davon abgesehen, dass der Download von kostenpflichtigen Apps via Installous durchaus fragwürdig ist (immerhin investieren App-Developer viel Zeit und Geld in die Entwicklung von Apps und Spielen), sollte ein Installous nicht der hauptsächliche Grund für einen Jailbreak sein. Bereits mehrmals ist mir von Bekannten und Freunden zu Ohren gekommen, dass diese einen Jailbreak für eine Möglichkeit haten, um besagte Apps kostenlos zu erhalten. Quasi Installous = Jailbreak.

    Dass es aber weitaus mehr Gründe für einen Jailbreak gibt, zeigt uns dieses kurze Video, welches wir bereits vor einiger Zeit veröffentlicht hatten:

    Abschliessend möchten wir noch sagen:  Wir wollen hier nicht den Moralapostel spielen und euch auch nicht von der Nutzung von Instllous abhalten, allderings solltet ihr euch die Tatsache gründlich vor Augen halten, dass ihr euch zukünftig, gewollt oder nicht, durchaus strafbar macht. Der Upload von Raubkopien wird wesentlich schwerer geähndet, als der Download zum Eigenkonsum. Es ist bereits zu vielen Verurteilungen bei der Nutzung von P2P-Software und Torrent gekommen und es handelt sich hier um keine sichere Download-Möglichkeit.



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: Dodo
    Hobby-Pirat und Klabautermann, berufener IT´ler... geboren mit der Maus an der Hand, interessierte ich mich bereits in jungen Jahren für Technik und IT. Meine Lebensphilosophie: Es gibt 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die die Binär verstehen, und die die es nicht tun.