• Home ·
  • Allgemein ·
  • Asus Eee Pad Transformer Prime: Man bemüht sich um eine Lösung des GPS-Problems
  • 08Apr

    Asus Eee Pad Transformer Prime: Man bemüht sich um eine Lösung des GPS-Problems

    Gegen Ende des letzten Jahres hat Asus das, zu dem Zeitpunkt wohl schnellste Android-Tablet auf den Markt gebracht, dass es gab. Wenige Tage nach dem Release beschwerten sich viele User über die schlechte Signal-GPS-Signalqualität. Daraufhin hat Asus die GPS-Funktion sogar aus dem Datenblatt gestrichen. Anscheinend wusste man dass, das Gehäuse die Signalqualität hemmt.

    Auf der CES 2012 stellte Asus dann einfach kurzerhand eine überarbeitete Version des Asus Eee Pad Transformer Prime vor, welches nebenbei auch über ein besseres Display verfügt. Asus kündigte den Verkaufsstart für Mitte 2012 an. Dies war meiner Meinung ein nicht sonderlich kluger Zug, denn wer ist die Käuferschicht von so einem Tablet? Genau, technikaffine Menschen, die auch die Gerüchte verfolgen, zumindest meistens. Und was würdet ihr machen, wenn ihr ein Auge auf ein Tablet geworfen habt und dieses innerhalb kürzester Zeit ein Update bekommen wird? Genau die paar Monate warten. Asus hat für alle die bereits das Asus Eee Pad Transformer Prime gekauft haben nun allerdings eine Lösung. Ich glaube sehr stark, dass es sich hierbei um ein kleines Dongle handeln wird, dass man an das Tablet anschließen kann, in dem sich dann ein GPS-Empfänger befindet. Wie das Ganze wirklich aussehen wird, werden wir am 16. April erfahren. Dieses Dongle, insofern es eines ist, werden die Kunden dann kostenlos von Asus bekommen. Allerdings würde mich diese Lösung nicht zufrieden stellen, dann muss ich immer mit einem Dongle am Tablet rumlaufen, wenn ich GPS haben möchte? Nicht im ernst oder? Wie seht ihr das?



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: ferris
    Ich bin ein digital native, bin also mit dem Internet aufgewachsen und seit einiger Zeit schreibe ich auch bei verschiedenen Tech-Blogs über Technik. Ich selber nutze sowohl Android als auch iOS täglich.