• 24Mrz

    Chromebook: Sony will auch Mitmischen

    Chrome ist mittlerweile mein Hauptbrowser. Alleine schon, weil er sich zwischen meinen Rechnern super synchronisiert und ich die Möglichkeit habe kleine Apps herunterzuladen. Browser und Mail sind die beiden Programme, die ich am meisten benutzte. Genau deswegen kann ich es mir auch gut vorstellen, mit einem Chromebook zu arbeiten. Ein Chromebook ist ein kleines Laptop, mit langer Akkulaufzeit, auf dem ausschließlich Chrome läuft. Leider sind diese Geräte noch nicht sonderlich verbreitet. Allerdings scheint es so, dass Google diese Produktkategorie weiter nach Vorne treiben möchte. Denn es scheint so, als ob in nächster Zeit einige neue Chromebooks auf den Markt kommen werden. Unteranderem auch von Sony. Dies wäre für den Hardware-Giganten kein komplett neuer Markt, denn schließlich sind Chromeooks schlichtweg Laptops, auf denen einfach nur ein anderes “Betriebssystem” läuft. Sony scheint wohl schon so weit zu sein, dass das Gerät schon vorzeigbar ist. Denn ein erstes Muster ist schon bei der FCC, der Zulassungsbehörde für Kommunikations-Geräte gelandet. Das Gerät soll auf den Namen Sony Vaio VCC111 hören. Leider gibt es momentan noch keine Infos, was das neue Sony unter der Haube haben wird. Auch zur Akkulaufzeit ist noch nichts bekannt. Allerdings wird das Gerät über ein 11,6″ Display verfügen und auch ein SD-Kartenleser, HDMI-Port, und USB-Anschlüsse sind mit an Board. 

    Der Preis dürfte relativ interessant sein, denn die anderen Chromebooks liegen bei 300-400€. Des Weiteren gibt es aber auch noch keine Infos, ob das Gerät überhaupt nach Deutschland kommen wird…

    Quelle: NewGadgets.de



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: ferris
    Ich bin ein digital native, bin also mit dem Internet aufgewachsen und seit einiger Zeit schreibe ich auch bei verschiedenen Tech-Blogs über Technik. Ich selber nutze sowohl Android als auch iOS täglich.