• Home ·
  • Android ·
  • Schluss mit dem Runterladen von Zusatzinhalten: Android-Apps können nun maximal 4GB groß sein
  • 06Mrz

    Schluss mit dem Runterladen von Zusatzinhalten: Android-Apps können nun maximal 4GB groß sein

    Bisher durften Android Apps, die man aus dem Android Market herunterlädt nur maximal 50 MB groß sein. Dies ist für ein große Spiel, wie zum Beispiel Asphalt 6 nicht genug. Solche Apps mussten den Inhalt dann von externen Servern nach dem ersten Start herunterladen. Diese Vorgehensweise hat aber auch noch andere Nachteile. Zum einen sah man nicht direkt auf den ersten Blick, wie groß einen App ist und zum anderen hängt die Verfügbarkeit der Dateien von den Servern der Entwickler ab, was schon mal zu Problemen führen kann, wenn es gerade ein Spiel besonders günstig gibt, und sich alle darauf stützen…

    Das ändert sich nun aber alles, zumindest mehr oder weniger. Die APK-Datei darf immernoch nur 50 MB groß sein, allerdings kann der Entwickler zusammen mit der App auch 2  Expansion-Dateien bei Google hochladen, die jeweils maximal 2 GB groß sein dürfen. Diese Expansion-Dateien werden dann auch von Google auf ihren eigenen Server gehostet. Somit ist das Problem der Verfügbarkeit gelöst und man sieht direkt beim ersten Blick, wie groß die App wirklich ist.

    Quelle: Android Developers



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: ferris
    Ich bin ein digital native, bin also mit dem Internet aufgewachsen und seit einiger Zeit schreibe ich auch bei verschiedenen Tech-Blogs über Technik. Ich selber nutze sowohl Android als auch iOS täglich.