• Home ·
  • Reviews ·
  • Review: Sentinel 3 – Tower Defense Spiel ala Star Wars
  • 29Feb

    Review: Sentinel 3 – Tower Defense Spiel ala Star Wars

    Tower Defense Spiele – davon gibt es unzählig viele. Da fällt einem die Auswahl sehr oft richtig schwer. Welches ist denn jetzt richtig gut und welches einfach nur Geldverschwendung? Eine richtige Beurteilung  – generell, kann man da jetzt nicht abgeben, denn Geschmäcker sind immer verschieden. Die einen stehen mehr auf futuristische Games, die anderen eher auf realistische. Jedoch kann man einige Punkte kritisch betrachten. Ist die Grafik grotten schlecht, so macht es einfach kein Spaß. Keiner möchte bewegende, verpixelte Punkte als Gegner haben die sich lediglich an der Farbe unterscheiden lassen. Zudem muss auch meiner Meinung nach, ein langer Spielspaß gewährleistet werden. Was nützt einem ein richtig geiles Tower  Defense Spiel, dass nicht länger als zwei Runden dauert?

    Um euch die Suche nach dem perfekten Tower Defense Game zu erleichtern, habe ich mal Sentinel 3 etwas genauer unter die Lupe genommen.

    Mein erster Eindruck: Wow hat sich gut entwickelt. Sentinel 2 habe ich ebenfalls gespielt und kann daher beide Games ein wenig vergleichen. Größter Unterschied:  In Sentinel 3 habt ihr einen Commander der eure beste Einheit darstellen soll, quasi der Held des Spiels. Es erinnert einen an Herr der Ringe, wo ihr auch einen „Helden“ habt, der die beste Einheit darstellt und Fähigkeiten aufweist. Diese Fähigkeiten lassen sich nach jedem aufgestiegenem Level erweitern – so wird er immer stärker und stärker. Was ich besonders gut finde: Er kann die beschädigten Tore reparieren. In Sentinel 2 konnten dies nur die Dronen erledigen. Wenn die Geschütze mal nicht alle Gegner erwischt haben, so steht der Commander zum Show-down bereit. Er wartet vor dem Tor und verteidigt es mit seinem Leben. Dies erleichtert das Spielgeschehen enorm. Jedesmal wenn ich den Commander so sehe, oder womit die Türme die Gegner erledigen, muss ich irgendwie an Star Wars denken. Der Commander ist ein Roboter und die Türme, sowie der Commander selbst, beschießen die meist mickrigen Gegner mit laserartigen Strahlen.

    Zum Spielgeschehen: Wie jeder sich denken kann baut ihr Türme auf um etwas zu verteidigen. Hier sind es Tore. Geht das letzte Tor verloren, so können die boshaften Kreaturen den Weg passieren. Das Spiel ist somit verloren. Ein weiterer erwähnenswerter Punkt sind die Waffen/Türme. Nach jedem Spielt bekommt ihr Erfahrung für euren Commander, aber auch Credits. Mithilfe von diesen Credits könnt ihr mehr Waffen in den Kampf nehmen um so die Vielfalt zu erweitern und so die immer stärker werdenden Gegner, auszuschalten. Sentinel 3 könnt ihr entweder im Easy, Medium, Hard oder Psycho Modus durchspielen. Somit wird Tower Defense Fanatikern eine sehr lange Spieldauer gewährleistet. Ich selbst spiele auf Medium und finde es in manchem Situationen schon ziemlich schwer mit den Gegnern fertig zu werden.

         

                                                 Sentinel II                                                                                                                         Sentinel III

    Fazit

    Nachdem ich Sentinel 3 ausprobiert habe, war Schluss mit der Suche nach dem perfekten Tower Defense Game. Für mich ist es gefunden. Die Grafik ist gut, die Waffen sind ziemlich interessant –  Das ganze Spiel ist einfach gut gelungen. Sentinel 2 fand ich schon gut, aber das wurde sogar um einiges Übertroffen. Eine Sache, die man gewissermaßen negativ bewerten könnte: Hat man alle Türme erspielt und einige Zeit mit dem Game verbracht, so kann der Spielspaß gewaltig nachlassen.. Das trifft aber eigentlich auf jedes Spiel zu, auf das eine mehr, auf das andere weniger. Daher kann ich sagen, negatives ist mir nicht aufgefallen. Sogar die Gegner sind vielfältig. Da gibt es langsame, schnelle, starke oder die, die nicht jeder Turm einfach so erreichen kann.  Leider ist der Preis nicht gerade günstig. Betrachtet man aber die Leistung die dahinter steckt, dann lohnt sich der kauf auf jeden Fall.

     Preis/Leistung
     Umfang
     Steuerung
     Grafik
     Spaß

     



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.