• 09Feb

    iTunes Match: Hörproben zu vollem Lied machen



    Na, wenn das nicht mal ein grober Fehler ist. Denn wie man aktuell heraus gefunden hat, lässt sich Apples Dienst iTunes Match etwas austricksen. Kostenlose Hörproben können mit Hilfe von iTunes Match in “Vollversion” gewandelt werden.

    Doch “Was ist iTunes Match?”:
    Mit iTunes Match gleicht Apple Deine auf dem Mac oder PC gespeicherten Liedtitel mit seiner Datenbank ab. Bei Apple bereits vorhandene Songs werden dort für Deinen iTunes-Account freigeschaltet, alle noch nicht vorliegenden Titel werden von Deinem Rechner auf Apples Server hochgeladen, so dass auch diese Titel von überall aus für Dich abrufbar sind. Für eine Jahresgebühr von 25 Euro kann man auf diesem Weg bis zu 25.000 Titel in der iCloud speichern. Vor allem interessant ist die Tatsache, dass Apple alle Liedtitel in AAC mit 256kbit/s zur Verfügung stellt. Befinden sich also Deine Lieder beispielsweise in einer Qualität von 96kbit/s, dann schaltet Apple den selben Song in der besseren Qualität für dich frei.

    Das gilt für alle Lieder, egal woher diese Stammen. Ob gekauft via iTunes, von CD digitalisiert oder (legal/illegal) aus dem Internet geladen, spielt dabei keine Rolle. Das war bisher schon bekannt und auch nichts Neues.

    Allerdings konnten die, von iTunes Match, vorgegebenen Kriterien für einer erfolgreiche Analyse und Bestimmung der Songs aufgedeckt werden. iTunes Match analysiert lediglich die ersten 17 Sekunden eines Songs und prüft die Länge des Liedtitels (auf 12 Sekunden genau). Stimmen also die ersten 17 Sekunden und die theoretische Länge des Tracks (bis auf 12 Sekunden Toleranz), dann wird der Titel in iTunes Match freigeschaltet. Lädt man sich also eine Hörprobe bspw. bei Napster (Gratis Account) oder deezer herunter oder nimmt diese aus dem Radio auf (und macht sich noch die Mühe den Liedtitel mit “leerem” Ton zu füllen), dann kann aus einer Gratisprobe der volle Liedtitel freigeschaltet werden. Um einen Song zu bearbeiten bieten sich viele Programme an. Unteranderem auch Freeware, welche im Netz zu finden ist. Problematisch wird es allerdings bei aus dem Radio aufgenommen Songs. Teilweise werden diese mit einer “sanften” Einblendung ausgesendet, welche dazu führt, dass iTunes Match den Song nicht erkenn kann.

    Die moralische (und gesetzliche) Fraglichkeit dieser “Vervollständigungsmethode” braucht wohl nicht erwähnt zu werden. Es wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit, um eine unerlaubte Art der Musikbeschaffung handeln. Interessant ist dieser Umstand allemal.

    Sollte euch die Musik eines Interpreten gefallen, dann unterstützt diesen mit einem Kauf seines geistigen Eigentums ;)



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: Dodo
    Hobby-Pirat und Klabautermann, berufener IT´ler... geboren mit der Maus an der Hand, interessierte ich mich bereits in jungen Jahren für Technik und IT. Meine Lebensphilosophie: Es gibt 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die die Binär verstehen, und die die es nicht tun.

  • Chris

    Hi,
    Wie kann man die Hörproben downloaden?