• Home ·
  • News ·
  • Taugt die Kamera der PS Vita etwas?
  • 05Jan

    Taugt die Kamera der PS Vita etwas?

    Die Kollegen von IGN haben sich die Kamera der PS Vita mal zur Brust genommen und die Bilder mit denen aktueller Geräte verglichen. Natürlich wurden hierbei keine Systemkamera als Vergleich genommen, da die Kamera der Vita in einer vollkommen anderen Liga spielt. So hat man sich aktuelle Apple Geräte, ein Tablet von Samsung und natürlich den Konkurrenten von Nintendo, den 3DS, als Gegener auserkoren. Die PS Vita hat bekanntlich zwei Kameras die mit einer VGA Auflösung von 640×480 Pixeln fotografieren.

    Doch im direkten Vergleich zeigt sich, dass die PS Vita wohl keine große Beliebtheit der Kamera erfahren wird. Die Fotos wirken verwaschen, grobkörnig und haben zu wenig Schärfe und zu wenig Farben. Selbst Geräte älterer Generation, wie das iPhone 3G, machen deutlich bessere Bilder als Sonys Handheldkonsole. Die Frage ist natürlich ob die Kameras der Vita überhaupt für Schnappschüsse gedacht gewesen sind, oder ob diese größtenteils für Spiele und deren Features wie Augmented-Reality gedacht waren und Sony dadurch auch versuchte die Kosten des Gerätes einzudämmen, in dem man nur eine schwache Kamera verbaut. Fakt ist: Die PS Vita ist keine Digitalkamera und soll es auch nicht sein, dennoch haben wir uns schon etwas bessere Bilder gewünscht.

     



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.