• Home ·
  • Apple ·
  • iPad 2 vs. Kindle Fire – Amazons iPad-Killer?
  • 26Dez

    iPad 2 vs. Kindle Fire – Amazons iPad-Killer?



    Amazons Kindle Fire ist ein echter Kassenschlager diese Weihnachten – zumindest was die Verkaufszahlen angeht – bekanntlicherweise wird der Kindle Fire von Amazon subventioniert, weshalb Amazon riesige Verluste durch die Verkäufe des Tablets einfahren muss. Für den Kunden an sich ein guter Deal. Denn dieser bekommt den Kindle Fire für 199$, während die Produktionkosten Amazons bei (hochgerechnet) ca. 240$ liegen. Also ein echter iPad-Killer?

    Zu dieser Frage haben die Kollegen von iPhoneHacks.com ein Review des bekannten App-Developers, Marco Arment, welcher die beliebte App “Instapaper” entwickelt hat, ausgegraben.

    Letzlich zeigt diese sehr amüsante Review deutlich die Schwächen des Kindle Fires auf. Natürlich darf der günstige Preis des Android-Tablets nicht vergessen werden. Immerhin handelt es sich hier um weniger als die Hälfte des iPad 2-Preises. Trotzdem darf eindeutig gesagt werden, dass sich zwischen den beiden Kontrahenten Welten in der Qualität und Ausstattung befinden. So sollte jeder, der sich mühelos das iPad 2 leisten kann, auch zum teureren Pedanten aus dem Haus Apple greifen. Wer sich jedoch lediglich ein möglichst günstiges Tablet für gelegentliche Einsätze wünscht (und sich mit den angesprochenen Schwächen abfinden kann) dem sei das Kindle Fire gerne ans Herz gelegt. Immerhin bekommt man hier einen sehr guten Kompromiss zwischen Leistung und Preis.

    Das Kindle Fire ist aktuell nur in den USA zu erwerben. Es wird mit einer Einführung in Deutschland im Früjahr 2012 gerechnet.



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: Dodo
    Hobby-Pirat und Klabautermann, berufener IT´ler... geboren mit der Maus an der Hand, interessierte ich mich bereits in jungen Jahren für Technik und IT. Meine Lebensphilosophie: Es gibt 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die die Binär verstehen, und die die es nicht tun.