• Home ·
  • News ·
  • AMD entlässt 1.400 Mitarbeiter
  • 04Nov

    AMD entlässt 1.400 Mitarbeiter

    Dass es aktuell nicht ganz so rosig bei AMD aussieht, was auch etwas dem wohl eher enttäuschenden Start der Bulldozer CPUs zu schulden kommt, ist bekannt. Dies wird auch nocheinmal von AMDs letzer Reaktion unterstrichen.

    So teilte der Konzern am 3. November mit, sich von etwa 10% seiner 12.019 Mitarbeitern zu trennen. Damit soll in 2012, zusammen mit weiteren Unternehmensumstrukturierungen, ganze 200 Millionen US-Dollar eingespart werden.

    Laut dem neuen CEO Rory Read sei dieser Schritt notwendig, um die gesamte Kostenstruktur in den Griff zu bekommen. Die Entlassungen werden sich über den gesamten Globus erstrecken und insgesamt 47 Standorte betreffen.

    Bereits vor drei Jahren musste sich AMD von einer größeren Zahl seiner Mitarbeiter verabschieden. Damals wurden sogar 12% der ehemaligen 15.000 Mitarbeitern entlassen. Da bleibt lediglich zu hoffen, dass sich bei AMD in 2012 wieder eine positive Billanz ziehen lässt, um weitere Entlassungen zu vermeiden.



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: Dodo
    Hobby-Pirat und Klabautermann, berufener IT´ler... geboren mit der Maus an der Hand, interessierte ich mich bereits in jungen Jahren für Technik und IT. Meine Lebensphilosophie: Es gibt 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die die Binär verstehen, und die die es nicht tun.

  • http://www.petriangeln.de PetriAngler

    Da erwischt es einige AMD-Mitarbeiter wirklich hart. 10% zu entlassen muss schon heißen, dass da etwas nicht richtig läuft.