• Home ·
  • Allgemein ·
  • Der BlogPirat ist zurück! – Oder – Ein Pirat in Griechenland!
  • 27Okt

    Der BlogPirat ist zurück! – Oder – Ein Pirat in Griechenland!

    Nach 9 schönen und sonnigen Tagen in Griechenland, nein, ich wurde nicht als Geisel genommen ;)  melde ich mich erholt zurück, um euch wieder mit den neuesten News rund um den Apfel und die IT-Welt zu versorgen.

    Bevor wir wieder in den Alltag starten, möchte ich euch noch kurz an meinem eher weniger spektakulären Urlaub teilhaben lassen und euch zeigen, wo sich euer Pirat herumgetrieben hat.

    Unser Urlaubs Ziel war Kolymbia in Rhodos, ein kleines nettes Dorf auf der Griechischen Insel… JA ich war in Griechenland… *wtf!omfg!* zumindest war dies die Reaktion meiner Eltern und Familie, als wir (meine Freundin und ich) von unseren diesjährigen Urlaubsplänen berichteten.

    “Ihr könnt doch nicht nach Griechenland gehen! Da werdet ihr entführt, gehängt, massakriert! Die hassen deutsche, schaut ihr kein Fernseh!?”

    “Ähm… Nein…”

    Damit war das Thema auch erledigt ;) Nunja, die Ängste konnten wir nicht ganz nachvollziehen, immerhin ist Griechenland ein westliches Land und wir sind ja Zivilisiert, oder!? Wohl eher nicht… Aber ich schweife ab. Gesagt getan, ab in den Flieger und hinein in das Krisengebiet! Arrrgh!

    (Alle Fotos wurden mit der neuen Kamera des iPhone 4S gemacht. Ich muss schon sagen, die Bilder sind echt Top geworden. Meine Casio Exilim kann da nur noch mit dem optischen Zoom mithalten.)

    (Ich hoffe ich bekome keinen Ärger… Sie weiss nichts von diesem Artikel ;D Frauen und Fotos… Ihr wisst ja.)

    Natürlich waren wir nicht unbewaffnet. Ein iPhone 4S und ein iPhone 3GS im Gepäck und als Geheimwaffe ein Schuldenrettungspaket, freundlicherweise von Tim zur Verfügung gestellt, waren wir gut Gerüstet. Das Rettungspaket wurde selbstverständlich noch am ersten Tag ordentlich investiert:

    (Als ich das iPhone ausgepackt habe un ein Foto von dem Euro geknipst hab, trafen mich ein paar böse Blicke, warum weiss ich bis heute nicht… xD)

    Doch auch die Erholung darf nicht zu kurz kommen.Das Hotel war der Hammer. Die Preise aber auch…

    (Ein Cappucino aus einem Pappbecher mit Sprühsahne – 4,40€ – Nie wieder Halpension xD)

    Das beste am Hotel? Überall WLAN… kostenfrei :D

    Aber man möchte nicht nur im Hotel sein sondern auch was vom Land sehen. Somit haben wir und totesmutig ins “wilde” Inland gestürzt und uns auf Erkundungstour begeben.

    (Killer Schafe kreuzten unseren Weg)

    (Finde den Fehler)

    Es gab noch wesentlich mehr zu sehen, allerdings habe ich gerade keine Lust, alle Fotos hochzuladen. Jetzt gibt es Mitagessen. :D Trotzdem bleibt zu sagen, es war ein sehr schöner Urlaub, der sich gelohnt hat. Die Menschen sind sehr nett und wollen einen auch nicht meucheln. Ob sie in mein Essen oder Trinken gespuckt haben, weiss ich leider nicht, wobei ich darüber auch froh bin ;)

    Ich habe versucht, euch auch im Urlaub den bestmöglichen Support zugeben, ich hoffe das hat soweit auch funktioniert. War teilweise schwierig ellenlange Texte auf dem iPhone zu verfassen :)

    Mein Dank geht insbesondere noch einmal an Benny, der mich die Zeit mit seinen Posts vertreten hat. Vielen Dank! ;)

     

    So, jetzt heisst es wieder – Klar machen zum entern! Arrrgh!

    derBlogPirat!



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

    Über den Autor: Dodo
    Hobby-Pirat und Klabautermann, berufener IT´ler... geboren mit der Maus an der Hand, interessierte ich mich bereits in jungen Jahren für Technik und IT. Meine Lebensphilosophie: Es gibt 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die die Binär verstehen, und die die es nicht tun.

  • http://topmodel-info.de/ Harper

    Na eigentlich hättest du doch ein paar Geiseln nehmen müssen, so als Sicherheit für unsere Milliarden. ;)

    Im Ernst, diejenigen, die da Merkel mit Hitler vergleichen und Deutsche “hassen” sind wirklich die Minderheit. Als ich vor 2 Monaten auf Kreta war, haben die Leute uns auch ganz normal behandelt.