• Home ·
  • Featured ·
  • LG P920 Optimus 3D: HandsOn und Unboxing!
  • 13Jul

    LG P920 Optimus 3D: HandsOn und Unboxing!

    Vor dem offiziellen Release des kommenden 3D Smartphones LG Optimus 3D, können wir euch schon ein paar Impressionen und Eindrücke zum Gerät liefern. Dank unserem HandyPiraten Benny! Arrrgh! Und jetzt wieder aufs Deck, schrubben!

     

     

    LG P920 Optimus 3D Unboxing und erste Eindrücke!

     

    Schon auf der Verpackung prangt das 3D Logo „3D OHNE BRILLE“. Man holt das P920 aus dem Karton und hält ein – durch die zwei Kameralinsen á 5 MegaPixel auf der Rückseite relativ futuristisch wirkendes – Telefon mit einem riesen Bildschirm (4,3“) in den Händen.

    (Klicken zum vergrößern!)

    Nach dem Einschalten muss man zuerst einmal das Installationsmenü zufrieden stellen und die Grundkonfigurationen festlegen. Das gestaltet sich selbst für einen Laien sehr einfach da nur die notwendigsten Schritte einfach erklärt zusammengefasst sind. Wenn man sich hier durchgekämpft hat, hat man endlich die
    Möglichkeit den mysteriösen Button: „ 3D-Space“ auf dem Homescreen zu drücken. Daraufhin öffnet sich das 3D-Menü des Optimus 3D im Landschaftsmodus, das heißt man hält das Telefon quer und kommt direkt in den Genuss des 3D ohne Brille. Das Telefon switcht hierzu automatisch in einen
    anderen Bildschirmmodus, und man erlebt ab sofort die Menüführung in echtem 3D. Idealerweise stellt LG hier auch gleich ein paar Demo-Videos und -Games an, sodass man das 3D am Handy sofort
    in vollem Umfang testen kann.

    (3D Modus LG P920 Optimus 3D)

    Hierbei verblüfft die 3D-Technik, man meint, man würde durch ein Fenster schauen – hierbei hat LG ganze Arbeit geleistet. Allerdings spätestens wenn man die 3D-
    Livekamera nutzt oder Videos in 3D anschaut, bemerkt man sehr schnell dass die Auflösung und allgemeine Bildqualität sehr zu wünschen übrig lässt. Allerdings nur im 3D-Anzeigemodus. Schält man
    diesen wieder aus erhält man ein farblich brillantes, kräftiges und gestochen scharfes Bild.

    Fazit nach dem ersten Eindruck:

    Die 3D-Technik auf diesem zum Fernsehen verhältnismäßig kleinen Bildschirm überzeugt und beeindruckt, allerdings nichts für schlechte Augen, da das „3D ohne Brille“ schon nach kurzer Zeit
    die Augen ermüden lässt. Als erstes seiner Klasse sind wir vom LG Optimus 3D begeistert und warten schon gespannt darauf, wie die Mitbewerber auf diesen Startschuss zum „Handy-3D“ reagieren
    werden.

     



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.

  • Devote

    Hört sich ja gar nicht schlecht an, hab bereits vorbestellt, soll ja die Tage kommen. Bin mal gespannt, danke für den kurzen einblick :)