• 01Jul

    AntiVir geschlossener Regenschirm!

    Wie warscheinlich bereits einige User von Avira gemerkt haben, erscheint bei Avira ein geschlossener Regen Schirm. Keine Panik! Es ist alles in Ordnung! So klären die Kollegen von Chip Online auf:

     

     

     

    AntiVir-Bug: Update öffnet Regenschirm wieder

     

     

    Mit dem Service Pack 2 bietet AntiVir endlich auch Free-Usern einen Webschutz. Wer den nicht installieren möchte, muss derzeit mit einem Bug des Virenscanners kämpfen: Bei vielen Usern bleibt das Regenschirm-Icon geschlossen. Das deutet normalerweise auf deaktivierte Sicherheitsfunktionen hin. Jetzt reagiert Avira: Noch heute soll ein Update erscheinen, das den Regenschirm wieder öffnet.

    Systeme trotz geschlossenem Schirm sicher
    Im Laufe des Tages sollte der Auto-Updater von AntiVir also erneut anspringen, um den Patch zu downloaden. Alternativ können Sie den Updater mit einem Rechtsklick auf das Schirm-Icon manuell starten. Doch auch bis der Patch erscheint, sind betroffene Systeme nicht ungeschützt: Der geschlossene Regenschirm wird nur aufgrund des Bugs falsch angezeigt, der eigentliche Virenscanner arbeitet dennoch wie gewohnt.

    Darum bleibt der Schirm geschlossen
    Laut Avira tritt der Fehler derzeit bei allen AntiVir-Versionen auf, die zwischen März 2010 und Januar 2011 installiert wurden. Mit dem Service Pack 2 erhält der Virenscanner ein weiteres (optionales) Sicherheitsmodul, den WebGuard. Um ihn zu nutzen, muss der User aber auch eine Ask.com-Toolbar für den Browser installieren. Tut er dies nicht, fehlt der WebGuard. AntiVir deutet dies – fälschlicherweise – als das Fehlen einer wichtigen Sicherheitsfunktion und schließt deshalb den Schirm.  (mag)

     

    Hier können Sie sich den aktuellen AntiVir herunterladen

     

    Neue Funktionen von AntiVir 10
    Im Nachfolger der Version 9 versprechen die Entwickler der Gratis-Software eine zuverlässigere Entfernung von Schädlingen dank einer überarbeiteten Reparatur-Funktion: Bislang verhinderte die Schutzsoftware lediglich die Ausführung von Malware und entfernte die damit zusammenhängenden Dateien. Gründlicher soll demnächst die generische Reparatur arbeiten und Reste von Schädlingen etwa in der Windows-Registrierungsdatenbank aufspüren und entfernen.

    Avira hat zudem die Oberfläche seiner kostenlosen Antiviren-Lösung etwas überarbeitet. AntiVir 10 soll dadurch etwas einfacher zu bedienen sein und deutlichere Statusmeldungen zeigen.

     

    @Quelle Chip online

     

    Als alternative empfehlen wir dem gewillten User, lieber auf eine kommerzielle Lösung ala Norton IS oder Kaspersky umzusteigen. Das ganze ist natürlich mit Kosten verbunden, der Schutz ist dennoch erheblich besser als bei Avira Antivir Free  Edition.

    euer Simon ;) Arrrgh!

    Ahoi!



    Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine News zu verpassen, könnt ihr entweder unseren RSS Feed abonnieren, unserem Twitter Account folgen oder Fan auf unserer Facebook-Fanpage werden.